Ischgl Ironbike – neuer Teilnehmerrekord

Mit 900 Startern erlebte die 16. Auflage des Ischgl Ironbike, Europas höchstdotiertem Mountainbike-Marathon, einen neuen Teilnehmerrekord.

Vize Weltmeister Mirko Celestino aus Italien siegte beim härtesten Mountainbike-Rennen des Jahres, in der Zeit von 3:58:52 Stunden. Auf Platz zwei beim 16. Ischgl Ironbike mit der Zeit von 4:04:08 Stunden landete Karl Platt aus Deutschland, gefolgt von Weltmeister Alban Lakata aus Österreich mit 4:15:36 Stunden.

Bei den Damen ging der Sieg an Sally Bigham aus Großbritanien mit einer Zeit von 5:14:45 Stunden. Sie verwies Katrin Schwing (5:39:51 Stunden) und Birgit Söllner (5:40:52 Stunden) auf die Plätze zwei und drei.

Die klassische Ironbike Strecke mit ihren 79 Kilometern und 3.820 Höhenmetern verlangte den Fahrern alles ab. Es galt den langen, kräfteraubenden Aufstieg über die Greitspitze, den rasanten Downhill-Single-Trail hinunter nach Samnaun und wieder hinauf auf den Palinkopf zu bewältigen.

Bei der großen Siegerehrung des 16. Ischgl Ironbike mit anschließendem Dorffest wurde das spannende Mountainbike-Wochenende in Ischgl gebührend gefeiert!

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.